Intrinsify organisations: Engagement in der Organisation ganzheitlich steigern

Sind Ihre Mitarbeiter und Kollegen ausreichend motiviert? Oder sogar begeistert von Ihrem Tun? Bewegen Sie sich von allein oder müssen sie täglich angetrieben werden? Ein entscheidender Unterschied, wenn man bedenkt, wieviel Kraft die Unternehmensleitung und ihre Führungskräfte für rein Letzteres aufwänden müssen und wohin diese Energie besser fließen könnte – in echte Zukunftsentwicklung. Es geht also um ein ausgewogenes Verhältnis von extrinsischer und intrinsischer Motivation auf allen Ebenen der Organisation. Um Geld zu sparen, um Energie effizienter zu nutzen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Bei höherer Zufriedenheit aller Stakeholder.

Extrinsische Motivation hat ihre Grenzen

Extrinsische Motivation hat ihre Grenzen, nicht nur monetär pro Mitarbeiter und damit einhergehend mit der Wettbewerbsfähigkeit des gesamten Unternehmens; extrinsische Motivation ist auch in ihrer Wirksamkeit beschränkt. Sie zieht die Mitarbeitenden durch die Aufgaben. Diese Motivation speist sich erst im Nachhinein aus den Ergebnissen der Tätigkeit, nicht aus der Tätigkeit selbst. Doch sind die Ergebnisse für den Ausführenden oft nicht unmittelbar spürbar, die Effekte zeigen sich erst Wochen später oder sind dem Mitarbeitenden überhaupt nicht transparent oder präsent.

Extrinsische Motivation speist sich natürlich erst recht aus den Konsequenzen dieser Ergebnisse, der Belohnung in Form von Gehalt, Prämien, Boni auf der einen Seite und in Form von Lob und Anerkennung auf der anderen. Diese Belohnungen werden immer stärker gebraucht, wenn es nicht gelingt, Tätigkeiten motivierend zu gestalten, den Sinn dahinter zu vermitteln oder wenn man Mitarbeiter gewählt oder erzogen hat, die keinen eigenen Antrieb (mehr) mitbringen. Manche Studien behaupten sogar, dass materielle Anreizsysteme intrinsische Motivation untergraben, da das Gefühl der Selbstbestimmung schwindet, während Lob vom Vorgesetzten und Anerkennung in der sozialen Gruppe die Motivation steigern. Eine rein auf extrinsische beruhende Organisation erfolgreich am Laufen zu halten, kann auf Dauer also teuer und/oder extrem anstrengend sein.

Intrinsische Motivation stärkt die Willenskraft

Grund genug, um sich auch der anderen Seite der Medaille, der intrinsischen Motivation zu widmen, um die Willenskraft jedes Einzelnen aber auch die des gesamten Organismus „Unternehmen“ zu steigern. Denn Aussagen wie „mich in eine interessante Aufgabe vertiefen zu können, die mir Spaß macht, ist mir wichtiger als ein hohes Einkommen, Status oder Macht.“ oder „Entscheidend ist für mich, dass ich an der Verwirklichung meiner persönlichen Werte und Ziele arbeiten kann.“ nehmen immer mehr zu – nicht nur in der berüchtigten Generation Y. Die arbeitende Gesellschaft verändert sich aktuell in allen Generationen.

Intrinsische Motivation entspringt aus der Aufgabe selbst. Die Freude an der Tätigkeit im Hier und Jetzt, das Erleben von Selbstwirksamkeit, Autonomie, Bedeutsamkeit macht Mitarbeiter zufriedener. Sie genießen den Weg, sehen Sinn, in dem, was sie tun. Intrinsisch motivierte Fach- und Führungskräfte verfolgen das Ziel aus Eigeninteresse hartnäckiger. Das Verhalten und die Werte intrinsisch motivierter Belegschaften orientieren sich oft an einem gemeinsamen internen Selbstverständnis. Sie haben, so heißt es z.B. bei Wikipedia, meistens aus nicht mehr nachvollziehbaren oder unbewussten Gründen, eine Idealvorstellung als Leitlinie ihres Handelns verinnerlicht. Wäre es nicht wunderbar, diese unterbewussten Faktoren zu identifizieren und Konsens darüber zu erlangen, was wirklich wichtig ist. Einen gemeinsamen Nenner in der Organisation zu verankern, welches die Idealvorstellung dieser Leitlinie des Handelns sein kann. Wir nennen dies eine zukunftsfähige Unternehmenskultur mit einem starken Purpose.

Fazit: Die Mischung macht`s

Es braucht immer beides, die extrinsische Motivation über materielle Anreize, Anerkennung und erkennbaren Beitrag zum gemeinsamen Ziel und die intrinsische Stärkung der Willenskraft über sinnvoll erlebbare Aufgaben und Freude an der Arbeit. Je nach Branche, Umfeld und Stil in einem ausgewogenen Mix. Dieser ist für jede Organisation anders, mit Hingabe begleiten wir Unternehmen auf ihrem individuellen Weg.

Sie wollen wissen, wie man der intrinischen Motivation von Mitarbeitern auf den Grund gehen kann? Dann könnte unser Diagnose-Tool RealDrives für Sie interessant sein.

Download Leitfaden